Alter: 69

Familienstand: verheiratet, drei Kinder, drei Enkel

Beruf: Journalist und Unternehmensberater

Ortsteil: Egestorf

Wofür stehe ich? Ein lebenswertes Dorf braucht das persönliche Engagement seiner Bürger. Mir haben bisher die Herausgabe des Egestorfer Gemeindeblattesals vierteljährliches Heft und als wöchentlicher Newsletter sowie die Mitarbeitbei den Egestorfer Musikfreunden Freude gemacht.

Was sind meine persönlichen Ziele für die Gemeinde für die nächsten 5 Jahre?

Mein Egestorf soll so sein: nachhaltig naturverbunden, kinderfreundlich, kulturell und vereinsmäßig lebendig, landschaftstypisch, glasfaser-digitalisiert und energie-autark.

Warum möchte ich sie im Egestorfer Gemeinderat vertreten?

Egestorfs Baukultur hat gelitten. Das historische bauliche Erbe muss besser geschützt und durch eine Ortsgestaltungssatzung gesichert werden, die diesen Namen verdient und die, beispielswiese, plastikdurchwirkte Sichtschutzzäune verhindert. Zudem hat uns nicht erst die Pandemie mit Home-Officeund Online-Beschulung gezeigt, dass die digitale Versorgung großer Ortsteile stark verbesserungsbedürftig ist: jedem Haus einen Glasfaseranschluss! Zudem: Im Angebot für Kinder ist –etwa bei Kinderspielplätzen –noch Luft nach oben.